UN registriert erstes Haushaltsbiogasprojekt in Afrika


Rückwirkend zum 1. Juli 2012 hat die UNFCCC das atmosfair-Projekt "Nairobi River Basin Biogas Project" in Kenia registriert. Seit heute ist auch die Gold Standard Validierung abgeschlossen. Es ist das erste registrierte Projekt dieser Art in Afrika. atmosfair setzt damit seinen Kurs fort, Vorreiter bei modernen, angepassten Klimaschutztechnologien zu sein, die in hohem Maße zu Armutsbekämpfung und nachhaltiger Entwicklung beitragen.

Partner vor Ort für den Bau der Kleinbiogasanlagen ist die Sustainable Energy Strategies. Um Biogas zum Kochen zu erzeugen, werden die Anlagen von den Milchbauern mit Kuhdung befüllt. Bei dem Prozess entsteht als Zusatzprodukt Gülle, welches die Bauern durch den nährstoffreichen Gehalt als landwirtschaftlichen Dünger nutzen können. Teilnehmen kann jeder Bauer mit mindestens zwei Kühen.

Fotos gibts auf unserer Facebookseite: atmosfair bei Facebook

Eine Beschreibung des Projekt findet ihr hier

UNFCCC Projektdokumentation

Kocherprojekt in Lesotho spart über 3200 t CO2 ein


Die UNO und der Gold Standard haben es bestätigt: Unser Kocherprojekt in Lesotho hat in den ersten 3 Monaten nach Zulassung über 3200t CO2 eingespart. Das entspricht der Klimawirkung von mehr als 650 Flügen Frankfurt - Maseru.

Das Projekt wird ausschließlich von der Deutschen Post DHL unterstützt und  ermöglicht es Kunden von Deutsche Post und DHL ihre Post klimafreundlich zu verschicken.

Mehr zum Lesotho-Projekt hier.

Zeige 181 - 185 von 185 Ergebnissen.
Elemente pro Seite 5
von 37