Energy Globe Award für Öfenprojekt in Ruanda


atmosfairs Klimaschutzprojekt zu effizienten Öfen in Ruanda hat den National Energy Globe Award Rwanda 2017 erhalten. Mit 178 teilnehmenden Ländern und über 2000 jährlich eingereichten Projekten ist der Energy Globe Award aktuell der weltweit renommierteste Umweltpreis.

Jährlich verliehen werden Country Awards in den teilnehmenden Ländern und der World Award in unterschiedlichen umweltrelevanten Kategorien wie u. a. Erde, Wasser und Luft. Die Preisverleihung zieht auch weltweit mediale Aufmerksamkeit auf sich durch internationale TV-Sender, die der Auszeichnung jedes Jahr gut 1000 Stunden Sendezeit widmen. So soll das Bewusstsein für nachhaltige und übertragbare Umweltlösungen global erhöht und damit die Umsetzung von entsprechenden Maßnahmen gestärkt werden.

Zur Bewerbung eingereicht hat das Projekt unsere lokale Partnerorganisation SaferRwanda, die sich in verschiedenen Friedens- und Umweltprojekten engagiert und auch für die Montage der Öfen vor Ort zuständig ist. 

In dem Projekt werden hocheffiziente Öfen an die Bevölkerung verteilt, die bis zu 80 % an Brennholz einsparen. Die Familien sparen so Zeit und Geld für die Anschaffung von Feuerholz und die bedrohten lokalen Waldbestände werden durch die sinkende Nachfrage entlastet. atmosfair freut sich sehr über die angesehene Auszeichnung, die den Bekanntheitsgrad des Projekts steigern wird.

Mehr zum Projekt erfahren Sie auf unserer Projekt-Webseite:

https://www.atmosfair.de/de/energieeffizienz/rwanda

Ausbau des TLUD Ofenprojektes in Westbengalen


atmosfair hat sich entschlossen das TLUD Ofenprojekt in Indien massiv auszubauen und auf weitere Projektregionen in Westbengalen zu erweitern. Seit April dieses Jahres können auch in Uluberia und Purba Medinipur subventionierte TLUD Öfen erworben werden. Allein für 2017 plant atmosfair, das Projekt mit 30.000 neuen Öfen in den drei Regionen auszubauen.

Das Projekt bietet den Nutzern an, die entstehende Holzkohle anzukaufen, und leitet sie dann an Restaurants und andere Nutzer konventioneller Holzkohle, wie z.B. Teeplantagen, weiter, wodurch zusätzlich CO2 eingespart wird. Durch die verringerten Ausgaben für Brennholz und die zusätzlichen Einnahmen durch den Holzkohleverkauf amortisiert sich der Kauf des Holzgasofens für die Haushalte in ca. einem halben Jahr und verbessert die wirtschaftliche Situation der Haushalte. Dies führt zu einer großen Kundenzufriedenheit und langfristigen Ofennutzung bei den bisher 12.000 Ofennutzern.

Seit 2012 subventioniert atmosfair in der Region Deganga in Westbengalen den Verkauf der lokal produzierten hocheffizienten Holzvergaseröfen, die im Vergleich zu traditionellen Öfen 50% Feuerholz einsparen. Das Kochen auf der Holzgasflamme ist, ähnlich wie bei einem Gasherd, rauchfrei und durch den schnellen Kochprozess sehr komfortabel. Durch den Holzvergasungsprozess entsteht zusätzlich die Holzkohle.

 

Mehr zum Projekt erfahren Sie auf unserer Projekt-Webseite:

https://www.atmosfair.de/de/energieeffizienz/indien_holzvergaserofen_cdm

Zeige 6 - 10 von 204 Ergebnissen.
Elemente pro Seite 5
von 41