« Zurück

airberlin unterstützt Klimabildung für Kinder


Berlin, 23.08.2016

airberlin spendet ab sofort für jede im Flugbetrieb zusätzlich eingesparte Tonne CO2 drei Euro an atmosfair. Mit diesen Geldern ermöglicht atmosfair Schulkindern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an der „Germanwatch Klimaexpedition“ teilzunehmen. Ziel des schulischen Klimabildungsprogramms ist es, auf verständliche und interaktive Weise den teilnehmenden Kindern  Klimawissen zu vermitteln, sowie die Folgen des eigenen Handelns zu reflektieren und klimafreundliche Lösungen zu erarbeiten. Dazu dienen live in den Unterricht gebrachte Satellitenbilder, dank derer die SchülerInnen z.B. Veränderungen der Eisdecke an den Polkappen visuell entdecken können.

Die Satellitenschüssel vor dem Klassenzimmer ermöglicht den Blick von oben auf die Erde (© atmosfair)

Inhaltlicher Schwerpunkt der virtuellen Weltreisen sind die Themen nachhaltige Mobilität und  Reisen, die atmosfair mitentwickelt hat. Die Klimaexpedition wird je in einer Doppelstunde von speziell ausgebildeten Umweltpädagogen für alle Schulformen ab der 5. Klasse durchgeführt. Immer dabei: die Satellitenschüssel.  

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft hat es sich gemeinsam mit atmosfair zum Ziel gesetzt, Schulkinder bereits sehr frühzeitig für die Themen Effizienzmaßnahmen und nachhaltiges Reisen zu sensibilisieren, um die Jüngsten unserer Gesellschaft nachhaltig über die Effekte des Klimawandels aufzuklären. Dazu spendet airberlin einen Teil der durch die airberlin Piloten eingesparten Gelder an atmosfair, und ermöglicht so circa 60 Schulen bzw. bis zu 3.600 Schülerinnen und Schüler pro Jahr an der Germanwatch Klimaexpedition teilzunehmen.  

Interaktive Unterrichtseinheit zum Klimawandel: Germanwatch Klimaexpedition (© atmosfair)

airberlin gehört zu den effizientesten Airlines Deutschlands und weltweit. Im atmosfair Airline Index 2015  belegte airberlin unter den großen Linienfluggesellschaften dank geringer CO2-Emissionswerte den ersten Platz weltweit.  Mit dem Programm "ökoeffizientes Fliegen“ und dazugehöriger Effizienzmaßnahmen trainiert und motiviert airberlin seine MitarbeiterInnen zu umweltfreundlichem Flugverhalten.

atmosfair fördert die „Germanwatch  Klimaexpedition“ seit 2015. Unter https://germanwatch.org/de/thema/bildung/germanwatch-klimaexpedition   können  sich interessierte Schulen bewerben. Bis Oktober 2017 können Schulen von den airberlin-Spenden profitieren und an der Klimaexpedition teilnehmen.

Hier finden Sie die vollständige Pressemitteilung von airberlin, sowie ein Interview mit Jannis Reinecke, dem Manager der Abteilung Operations Improvement airberlin.

Hier lesen Sie mehr über die Germanwatch Klimaexpedition.