Durch das Erdbeben in Chisopani wurde nahezu jedes Haus zerstört und ließ die Bewohner ohne sicherer Stromversorgung zurück.

Durch das Erdbeben in Chisopani wurde nahezu jedes Haus zerstört und ließ die Bewohner ohne sicherer Stromversorgung zurück.

Klimaschutzkampagne : Neue Energie für Nepal

Technologien: Kleinbiogasanlagen, Solar-Panels, solare Warmwasseranlagen, effiziente Öfen
CO₂-Einsparung: die CO₂-Einsparungen werden nicht angerechnet
Zielgruppe: Haushalte, Lodges/Gasthäuser, Schulen und Krankenstationen, vorrangig in der Langtang-Region nördlich von Kathmandu
Partner: forum anders reisen, lokale Tourismusagenturen, lokale NGOs
Lokaler Nutzen: Wiederaufbau der Energieversorgung nach den Erdbeben, Verbesserung der Lebensumstände in den Notunterkünften sowie der Lern- und Behandlungsbedingungen in Schulen und Krankenstationen; Wiederbelebung des Tourismus und der daraus resultierender Einnahmequellen
Durch das Erdbeben in Chisopani wurde nahezu jedes Haus zerstört und ließ die Bewohner ohne sicherer Stromversorgung zurück.

Durch das Erdbeben in Chisopani wurde nahezu jedes Haus zerstört und ließ die Bewohner ohne sicherer Stromversorgung zurück.

Solarenergie und Öfen für Notunterkünfte

Nach den verheerenden Erdbeben im April und Mai dieses Jahres in Nepal unterstützt atmosfair den Wiederaufbau von Schulen, Krankenstationen, touristischen Infrastrukturen sowie privaten Haushalten mit erneuerbaren Energien. Je nach Bedarf vor Ort sollen dabei Solar-Panels für Strom, Biogasanlagen und effiziente Öfen zum Kochen sowie solare Warmwasseranlagen zum Einsatz kommen. Zehntausende Menschen haben ihre Unterkünfte verloren und müssen mindestens noch bis zum Ende der Monsunzeit in temporären Unterkünften ausharren, denn nur dann kann der Wiederaufbau der Häuser beginnen. Das beliebte Trekkinggebiet Langtang, nordöstlich von Kathmandu, ist von den Beben besonders stark betroffen und Dörfer wurden dort zum Teil komplett zerstört. Die Menschen, deren Lebensgrundlage der Tourismus war und ist, haben oft alles verloren.

Mit Ihrer Spende möchte atmosfair sowohl die Soforthilfe in den Notunterkünften mit mobilen Energieträgern als auch die längerfristige Instandsetzung der Energieversorgung im Langtang-Gebiet sowie weiteren Dörfern im Sindhupalchok-Distrikt durch erneuerbare Energien finanzieren. Ziel ist es, so den energetischen Wiederaufbau Nepals mittels CO₂-armen und ressourceneffizienten Technologien zu unterstützen.

atmosfair führt dieses Projekt gemeinsam mit dem forum anders reisen und bestehenden Projektpartnern vor Ort durch. So ist garantiert, dass die Hilfe schnell und praktisch ankommt.

 

Maßnahmen: Finanzielle Unterstützung und logistische Bereitstellung erneuerbarer Energiesysteme, um Grundbedürfnisse (Strom, Licht, Warmwasser, Kochen) der Bewohner zu decken.

Die Kampagne „Neue Energie für Nepal“ beruht auf drei Säulen:

  1. Soforthilfe durch Verteilung von Haushalts-Solaranlagen (Solar Home Systemen)   und effizienten Öfen
  • So sollen Familien, Schulen und Krankenstationen, die derzeit noch in provisorischen Unterkünften unterkommen, mit Licht, Strom sowie Kochmöglichkeiten versorgt werden.
     
  1. Reparatur von beschädigten Kleinbiogasanlagen
  • Im bestehenden atmosfair-Biogas-Projekt wurden ca. 22.000    Kleinbiogasanlagen durch die Beben beschädigt.

  • Gemeinsam mit lokalen Baufirmen plant atmosfair die Reparatur der                    Anlagen nach  Ende des Monsuns zur Versorgung der Familien mit                      zuverlässiger Energie zum Heizen und Kochen.

  1. Wiederaufbau und Elektrifizierung von komplett zerstörten Dörfern
  • Zerstörte Dörfer im Langtang-Gebiet und anderen Bereichen des im                   Sindhupalchok-Distrikts werden gemeinsam mit Partnern vor Ort                        wiederaufgebaut. Dabei sollen verschiedene erneuerbare Energie                        Technologien zum Einsatz kommen, die die Energiebedürfnisse der                     Menschen langfristig decken sollen.

  • Touristische Einrichtungen wie Lodges und Teahouses entlang von Trekkingpfaden erhalten vergünstigte Preise zum Neuerwerb bzw. zur Reparatur von Solarpanels, Biogasanlagen und Warmwassererhitzern.                  

Was bewirkt mein Beitrag?

Technologiebeispiele

Wie kann ich die Klimaschutzkampagne "Neue Energie für Nepal" unterstützen?

Leisten Sie Soforthilfe, indem Sie jetzt auf betterplace.org für Solarlampen und effiziente Kocher für Erdbeben-Opfer in Nepal spenden
Oder überweisen Sie den gewünschten Spendenbetrag auf unser Bankkonto:

atmosfair gGmbH
IBAN: DE27 4306 0967 4009 1533 10
BIC: GENODEM1GLS 
Verwendungszweck „Neue Energie Nepal“

Für eine Spendenbescheinigung bei Spenden über € 200,- schreiben Sie uns bitte eine kurze E-Mail an [email protected] mit folgendem Inhalt:

  • Betreff: "Nachname, Vorname, Neue Energie Nepal".
  • Text: Ihr voller Name, Postadresse, Name Ihrer Bank, Spendenbetrag und Überweisungsdatum
     

Sie können uns auch direkt anrufen: (030) 62735500    
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

$picture_alt_text

Julia Hoffmann | Managerin Klimaschutzprojekte

M.A. Umweltstudien und Nachhaltigkeitswissenschaften

☎ +49 (0)30 627 35 50 - 22
[email protected]