Zusammenfassung

Gesamteinsparung :10.000 Tonnen CO₂ pro Jahr
Technologietransfer :Effiziente Brennholzöfen, die 60% Holz einsparen
Lokale Umwelt :Weniger Rauchentwicklung, Reduzierung der Abholzung
Weitere Vorteile :Niedrigere Ausgaben für Brennholz und geringere Zeitaufwendung zum Holz sammeln
Projektpartner :Pro Climate International

Bedrohte Vielfalt

Aufgrund seiner landschaftlichen Vielseitigkeit wird Kamerun oftmals als „Afrika in Miniatur“ bezeichnet. Von den Savannen des Nordens bis zu den dichten Regenwäldern des Südens erstreckt sich eine Gesamtwaldfläche von rund 20 Millionen Hektar. Doch diese Vielseitigkeit in Kamerun ist bedroht. Jedes Jahr verliert das Land durch die voranschreitende Abholzung rund 200.000 Hektar dieser Waldfläche. In Anbetracht des Bevölkerungswachstums in Kamerun und den dadurch erhöhten Bedarf an Brennholz, wird die Abholzung der Wälder in den kommenden Jahren weiter voranschreiten.

Um den Verbrauch der natürlichen Ressource Holz zu senken, hat atmosfair in der Süd-West und Littoral Region den Verkauf von hocheffizienten Holzöfen ins Leben gerufen, die im Vergleich zu den traditionellen Öfen circa 60% weniger Holz verbrauchen. Nach erfolgreicher Initiierung und fünfjähriger Projektdurchführung hat atmosfair das Projekt in die Hände des Ofenherstellers übergeben, von welchem seit 2017 der Weiterbetrieb erfolgt.

Weniger Rodung, weniger Rauch

Die Nutzung der effizienten Brennholzöfen hat mehrere Vorteile für die Umwelt sowie die lokale Bevölkerung. So leistet das Ofenprojekt einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Abholzung in dem Projektgebiet. Vor allem die Wälder rund um den Mount Kamerun sowie die Mangrovenwälder in unmittelbarer Nähe der Millionenmetropole Douala sind durch den steigenden Bedarf an Brennholz stark gefährdet. Dies stellt eine große Bedrohung für Flora und Fauna dar.

Zudem können die Familien durch die Nutzung der effizienten Öfen die Ausgaben für Brennholz reduzieren. Zusätzlich müssen die NutzerInnen in Zukunft weniger Zeit aufbringen, um das benötigte Brennholz zu sammeln. Durch die Nutzung der Öfen wird weiterhin der gesundheitsschädliche Rauch, von dem besonders Frauen und Kinder betroffen sind, reduziert und somit potentiellen Krankheiten vorgebeugt.

Ihr Ansprechpartner bei atmosfair

Zoltán Müller-Karpe
Manager Klimaschutzprojekte
M.Sc. Physik
+49 (0) 30 120 84 80 – 64